Bild von der Mannschaft D-Jugend weiblich I des HSV Magdeburg
D1 punktet in der Altmark
D-Jugend weiblich I | Nordliga
D1 punktet in der Altmark
von Dana Melzer

Am Sonntag in aller Früh ging es für unsere D1-Mädels nach Seehausen in die Altmark. Die Hansestädterinnen hatten mit ihrem ersten Spiel gegen den TSV Niederndodeleben auf sich aufmerksam gemacht. Hier unterlagen sie nur knapp. Daher reisten die Magdeburgerinnen auch hoch konzentriert in den Norden.


Dies zahlte sich aus. Wie auch im letzten Auswärtsspiel in der Börde, überraschten die Stadtfelderinnen von der ersten Sekunde an mit einer starken Manndeckung und überrannten den Gastgeber. So stand in der 10. Minute bereits eine 0:8-Führung zu Buche. Obwohl nicht jeder Wurf im Tor untergebracht werden konnte, ermöglichte die auf allen Positionen gut agierenden Abwehr einen Ausbau des Vorsprungs auf 0:12. Einige Wechsel und Versuche der Grün-Roten in den letzten Minuten ließen dann aber doch noch Durchbrüche zu, sodass beim Stand von 4:15 die Seiten gewechselt wurden.


In Halbzeit 2 waren die Gastgeberinnen besser im Spiel, sodass die ersten 3 Minuten bis zum 6:17 recht ausgeglichen schienen. Der darauffolgende drei-Tore-Lauf der Gäste (6:20) verdeutlichte die Überlegenheit. Dieser Puffer nagte jedoch an der Konzentration. So schlichen sich in der Magdeburger Abwehr immer mehr Abstimmungsfehler ein und der ein oder andere Ball wurde im Angriff vergeben. Seehausen witterte eine Chance und rief zur Auszeit und Neuausrichtung (Stand 9:22). Diese Pause ermöglichte aber auch Umstellungen auf der Gästeseite, sodass der HSV nach Wiederanpfiff wieder 8 Tore davonziehen konnte (9:29). Beim Spielstand von 11:29 wurde die Partie in der Altmark beendet.



Es spielten: Ena, Charlotta - Stella H., Klara, Sara G., Viktoria, Hanna, Stella v. O., Julienne, Lina, Lucy, Lea, Lupita, Sarah O.

weitere Artikel