Bild der Mannschaft Frauen des HSV Magdeburg
Frauen mit deutlichem Heimsieg
Frauen | Sachsen-Anhalt-Liga
Frauen mit deutlichem Heimsieg
von Harry Jahns

Im letzten Spiel der Sachsen-Anhalt-Liga im Jahr 2019 empfing der HSV Magdeburg den Aufsteiger aus Landsberg. Der HSV Magdeburg wollte sich als Tabellenvierter mit einer guten Leistung in die Weihnachtspause verabschieden und so begann die Magdeburgerinnen auch mit einem hohen Tempo. Die Gäste hatten einige Probleme ins Spiel zu finden. Ihnen gelang zwar der erste Treffer, aber danach bestimmte der HSV eindeutig das Spielgeschehen. So bauten die HSV-Damen ihre Führung über die Zwischenstände 9:3 (10.Min.) und 14:5 (19.Min.) bis zum 20:8 Halbzeitstand weiter aus.

Auch in der zweiten Spielhälfte bestimmte der HSV eindeutig das Spielgeschehen. Die Gäste versuchten zwar den Spielfluss der Magdeburgerinnen zu stören, aber dies misslang. Den HSV konnten die Landsbergerinnen an diesem Tag nicht bremsen und so wurden sie immer wieder ausgekontert. Aber auch aus dem Rückraum war der HSV sehr treffsicher. So führte die Magdeburgerinnen nach 42 Minuten mit 24:8. Erst nach 13 Minuten in der zweiten Halbzeit kamen die Gäste wieder zum Torerfolg. In den weiteren Minuten ließ der HSV aber weiterhin nicht viel zu. So feierten die HSV-Damen letztendlich einen klaren 33:13 Erfolg und verbesserten sich auf den dritten Tabellenplatz.

HSV: Bambynek, Pape, Weyer; Mrutzek 2, Müller 6, E. Jahns 7/3, Petersen, Titsch 6, Geue 8, Falkenberg 2, Sill-Beust 2, Weiland, von Wangelin

weitere Artikel