Bild von der Mannschaft C-Jugend weiblich des HSV Magdeburg
HSV Magdeburg wird mitteldeutscher Meister
C-Jugend weiblich | Nordliga
HSV Magdeburg wird mitteldeutscher Meister
von Jens Aebi

Am vergangenen Sonntag fand die Bestenermittlung der weiblichen C-Jugend des mitteldeutschen Handballverbandes im Modus Jeder gegen Jeden in Magdeburg statt. Teilnehmer waren der HC Leipzig und der SV Union Halle/Neustadt, sowie der gastgebende HSV Magdeburg.

Die erste Begegnung zwischen dem HSV Magdeburg und Union Halle war bis zum Pausenpfiff (11:9) eine durchaus spannende Partie. Aber in der 2. Halbzeit konnten sich die Gastgeberinnen bis zur 32. Minute einen komfortablen Vorsprung (17:9) erarbeiten und stellten die Weichen so früh auf Sieg. Am Ende konnten sich beim HSV alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen und man gewann 26:21.


Da im 2. Spiel der HC Leipzig gegen aufopferungsvoll kämpfende Hallenserinnen sich mit 26:22 (13:10) durchsetzte, kam es im letzten Spiel zum Finale um die mitteldeutsche Meisterschaft.
Und die Stadtfelderinnen hatten deutlich den besseren Start. Nach zehn Minuten stand eine 5:0 – Führung an der Anzeigetafel. Auch nach 22 Minten hatten die Magdeburgerinnen noch einen komfortablen Vorsprung (12:6). Einige Leichtsinnsfehler und ein schlechtes Rückzugsverhalten ließen die Gäste auf 12:9 verkürzen.
Im zweiten Durchgang zeigte die Heimsieben dann wieder eine konzentrierte Leistung. Dadurch hatte man sich bis zur 41. Minute wieder eine 6-Tore-Führung (20:14) erarbeitet. Allerdings begann nun das große Nervenflattern und der HC Leipzig kämpfte sich immer weiter heran. Am Ende setzten sich die HSV-Mädels aber hauchdünn mit 21:20 gegen den HCL durch. Dadurch gewannen die Mädels aus der Landeshauptstadt gegen die beiden Landesleistungszentren aus Halle und Leipzig und konnten so verdient die mitteldeutsche Meisterschaft feiern.


HSV: Haase; Kühne; Keller; - Sandrock (2 Tore im 1. Spiel, 1 Tor im 2. Spiel); Baake (6,0); Titsch (1,2); Hermann (2,7); Harpke (1,0); Schlegel (1,0); Hillesheim (2;3); Althaus (7,5); Baldung (3,2); Eckler (1,-); Junghans (-,1); Pakendorf (-,0)

weitere Artikel