Bild der Mannschaft D-Jugend männlich des HSV Magdeburg
Nach schwachem Start noch deutlich gewonnen
D-Jugend männlich | Nordliga
Nach schwachem Start noch deutlich gewonnen
von Christoph Galke

In der Nordliga musste der HSV Magdeburg zum HV Lok Stendal reisen. Wohl noch mit dem 49:7 Hinspielsieg im Hinterkopf und trotz der mahnenden Worte des Trainerteams, nahmen es die Magdeburger viel zu leicht und standen, resultierend aus einer sehr schlechten Deckungsleistung, nach fünf Minuten einem 1:5 Rückstand gegenüber. Nach einer Auszeit des HSV änderte sich die Einstellung im Deckungsverhalten und die Magdeburger bekamen das Spiel jetzt in den Griff. Dem 8:8 Ausgleich durch Johannes Papenfuß folgte mit dem 8:9 durch Theodor Redlich die erste Führung des HSV in diesem Spiel. Jamie Baumgarten traf zur 14:21 Halbzeitführung.

In der zweiten Halbzeit baut der HSV seine Führung kontinuierlich aus. Die Stendaler kamen mit der 3:3 Deckung des HSV nicht zurecht und ermöglichten den Magdeburgern einfache Ballgewinne, welche immer wieder durch Konter abgeschlossen wurden. Das 17:27 durch Jamie Baumgarten verschaffte dem HSV erstmals eine zehn-Tore-Führung, welche die Magdeburger bis zum 22:35 Endstand weiter ausbauten.

HSV: Poppe; Scheel, Riechert 8, Papenfuß 7, Redlich 6, Kelch, Galke 1, Baumgarten 13

weitere Artikel