Bild von der Mannschaft B-Jugend weiblich I des HSV Magdeburg
Remis zum Auftakt der Regionalliga
B-Jugend weiblich I | Regionalliga
Remis zum Auftakt der Regionalliga
von Harry Jahns

In der neuen Nordostliga der weiblichen B-Jugend empfing der HSV Magdeburg den Bundesliga-Nachwuchs aus Zwickau. In einem spannenden Spiel machten beide Mannschaften viele Fehler und geizten mit Toren. Sophie Ribbert konnte mit dem ersten Tor in der neuen Liga nach 5 Minuten zum 1:1 ausgleichen. In den folgenden Minuten legten die Gäste immer wieder vor. Doch der HSV blieb dran, zur Pause lagen die Gäste dann mit 7:6 vorn.


Auch in der zweiten Spielhälfte blieb es eng. Dank der guten Leistung von Torhüterin Sarah Keller, die oft Siegerin blieb, konnte sich Zwickau nicht absetzen. Im Gegenteil, der HSV glich in der 26. Minute aus. Dann die 8:7 Führung durch Cosima Herrmann. Die Gäste trafen wieder und lagen nach 32 Minuten wieder vorn. So musste der HSV wieder einem Rückstand hinterherlaufen. Als Finnja Treffkorn erneut traf, führte wieder der HSV mit 12:11. Cosima Herrmann erhöhte auf 12:10, doch die Gäste glichen wieder aus.


Dramatik pur in den letzten Sekunden. Der HSV konnte den fälligen Siebenmeter, drei Sekunden vor Schluss nur an den Innenpfosten werfen. So blieb es beim 16:16 Endstand und beim verdienten Punktgewinn des HSV Magdeburg.


HSV: Keller, Haase; Ribbert 1, Pakendorf, Pilz 1, Herrmann 5, Thieme, Trowe, F. Treffkorn 6/2, E. Treffkorn 1, Wiesner, Grothe 1, Harenberg, Beust

weitere Artikel